Montag, 12. März 2012

Schlimme Kopfhaut "dank" Garnier...

Hallo ihr Lieben,
heute wollte ich euch ganz schnell etwas über das Shampoo und die Pflegespülung mit Arganöl und Cranberry für coloriertes Haar von Garnier natural beauty erzählen.

So sehen die beiden Flaschen aus:
Auf der Rückseite steht geschrieben: "Speziell für die Pflegebdürfnisse von coloriertem oder gesträhntem Haar hat GARNIER das NATURAL BEAUTY Farbschutz-Shampoo mit Arganöl und Cranberry entwickelt. Es verbindet reichhaltige Pflege mit intensivem Farbschutz - ohne das Haar zu beschweren.
Das Ergebnis: Haarwäsche für Haarwäsche ist Ihr Haar bis in die Spitzen gepflegt. Es erstrahlt in unwiderstehlichem Glanz und ist spürbar geschmeidig. Ihre Farbe bleibt langanhaltend strahlend und brillant. Ohne Parabene."

Die Spülung soll dazu noch dafür sorgen, dass das Haar "leicht kämmbar" ist. Auch diese enthält keine Parabene.
Ich habe vor etwas mehr als zwei Wochen angefangen das Shampoo zu benutzen, mittlerweile seit ein paar Tagen aufgehört.

Anfangs war ich echt begeistert von dem Shampoo und der Spülung, da ich endlich wieder das samtige und weiche Gefühl hatte, wenn ich meine Haare anfasste, was mir mit meinem alten Shampoo schon seit langem gefehlt hat, obwohl ich es da am Anfang auch hatte.
Jedenfalls hielten die Produkte echt, was sie versprachen, ich hatte weiches, glattes und glänzendes Haar, zu der Farbschutzwirkung kann ich aber nichts sagen, da meine Haare schon seit längerem recht ausgewaschen sind.
Ich war wirklich begeistert und war schon kurz davor, eine klasse Review darüber zu schreiben, schließlich hatte ich es auch schon fast 2 Wochen getestet.
Dann kam jedoch der Umschwung. Meinen Haaren geht es immer noch gut, aber meine Kopfhaut ist derart gereizt, dass sich solche Verkrustungen gebildet haben. Es ist schmerzhaft und total unangenehm und ich habe sofort aufgehört das Shampoo und die Spülung zu verwenden. 
Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass ich mit jeden Tag die Haare wasche, aber das denke ich eher nicht. Mit vielen anderen Shampoos wie von Wella oder Herbal Essences (womit wiederum andere viele Probleme haben, wie ich gehört und gelesen habe) hatte ich bisher überhaupt keine Probleme, außer dass bei meinem Wella-Shampoo nach einiger Zeit die Wirkung ausblieb.
Bei einem anderen Garnier-Produkt hatte ich aber auch früher schon Probleme. Das war Garnier Fructis. Ich denke, dass ich in Zukunft keine Haarprodukte mehr von Garnier verwenden werde, und wenn ihr auch Probleme mit Garnier Fructis hattet, dann kann ich euch von diesem Shampoo eindeutig abraten.
Ich werde es jedenfalls meinem Mülleimer schenken, der wird sich freuen. Die Flaschen aufzubrauchen möchte ich meiner Kopfhaut nur ungern antun.

Und jetzt meine Fragen an euch:
Hattet ihr auch schon Probleme mit diesem oder anderen Shampoos? Habt ihr einen "Geheimtipp" welches Shampoo aus dem Drogeriebereich ihr besonders toll findet? Oder verlasst ihr euch gar nicht erst auf die Drogerieprodukte und lasst euch direkt von eurem Friseur beraten?

Würde mich über jegliche Antworten freuen. :)

Bis dahin, alles Liebe,
eure Anika. :)

Kommentare:

  1. Hei ich hatte genau das selbe problem mit meiner kopfhaut als ich das shampoo von garnier benutzt habe allerdings irgendwas mit vanille. Anfangs war ich zu Frieden aber dann.. meine kopfhaut hat ständig gejuckt und ich hatte wie so kruste auf der kopfhaut das war garnicht lustig. also garnier benutze ich seitdem garnicht mehr

    AntwortenLöschen
  2. Ja, genau so gings mir auch. Ich kaufe mir auch absolut gar nichts mehr von Garnier.

    AntwortenLöschen